Kinderkino. Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte

Am Sonntag, dem 18.10.2015 um 10.30 Uhr zeigt der Verein Kulturhaus Heidekrug 2.0 im Kinderkino den Film Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte. Der Eintritt beträgt für Kinder 1,50 € und für Erwachsene 3,00 €.
 
Inhalt
Es war einmal eine Prinzessin... so beginnt auch dieses Märchen, das eigentlich gar keines ist. Prinzessin Clara spielt nämlich, neben ihrer gehässigen, eingebildeten Schwester Gwendolyn, nur die zweite Geige in der königlichen Familie. Und weil ihr ständig undamenhafte Missgeschicke passieren, ist sie das Gespött des kleinen Königreichs. Als sie in einem Märchenbuch liest, wie unscheinbare Mädchen zu Heldinnen werden, hat sie eine Idee, um ihr Image aufzupolieren: Sie will so berühmt werden wie Dornröschen oder so beliebt wie Rotkäppchen. Aber was muss man dafür tun? 100 Jahre schlafen? Sich mit dem bösen Wolf anlegen? An Ideen mangelt es der Prinzessin nicht. Und so begibt sie sich mit ihrem besten Freund, dem Hofnarren Michel, in viele große Märchenabenteuer...
 
Pressezitat
„Klara ist das, wovon viele Mädchen träumen: eine echte Prinzessin. Doch mit Hofetikette und Benimmtrara hat sie nichts an der Krone, viel lieber wäre der Wirbelwind eine berühmte Märchenheldin ... Optisch angenehm altmodisch, erfrischend keck, verblüffend anders: Märchen reloaded.“ 
(TV Spielfilm. Nr. 26-2014)
 
Filminformation
 
Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte
Deutschland, 2013
Länge: 85 Minuten
Regie: Steffen Zacke
Drehbuch: Steffen Zacke, nach dem Kinderbuch von Susanne Straßer
Darsteller: Hanna Merki, Michael Kranz, Sky du Mont, Jasmin Barbara Mairhofer u.a.
Produktion: FR Entertainment Florian Reimann, BR
FSK: o.A.
geschrieben von gisbertamm am 15.07.2014 | 16:13 Uhr
Empfehlen Sie diese Seite weiter:
Google+
XING
LinkedIn

Feedback schreiben