Kommunales Kino. Die Höhle des gelben Hundes

Themenwochenende Outdoor- und Survivaltechniken, altes Handwerk, bedrohte Völker
Am Freitag, dem 20.04.2018 um 19:30 Uhr Uhr zeigt der Verein Kulturhaus Heidekrug 2.0 e.V.  im Rahmen des traditionellen Themenwochenendes „Outdoor- und Survivaltechniken, altes Handwerk, bedrohte Völker“ den Film Die Höhle des gelben Hundes (Original mit Untertiteln). Der Eintritt beträgt 6 Euro. Eine Reservierung ist nicht erforderlich.
 
In der endlosen Weite der mongolischen Landschaft führt eine fünfköpfige Nomadenfamilie in den Sommermonaten ein Leben fernab der Zivilisation. Nach alter Tradition leben sie von der Schafzucht – und im Einklang mit der Natur. Bei einem ihrer Spaziergänge findet die sechsjährige Nansa in einer Felsenhöhle einen kleinen, schwarzweiß gefleckten Hund, den sie Zochor nennt und mit nach Hause nimmt. Der Vater verlangt, dass Nansa ihren neuen Freund wieder aussetzt. Als der Vierbeiner kurz darauf das Leben ihres kleinen Bruders rettet, darf sie Zochor behalten Doch eines Tages verliert sie in der Steppe seine Spur. Bei ihrer Suche begegnet Nansa einer alten Nomadin, die ihr die bewegende Legende von der Höhle des gelben Hundes erzählt ...
(Quelle: BJF)

Die Höhle des gelben Hundes
Deutschland, Mongolei 2005
Spielfilm, 93 Minuten  (Original mit Untertiteln)
Regie: Byambasuren Davaa
Drehbuch: Byambasuren Davaa, nach einer Vorlage von Gantuya Lhagva
Besetzung: Babbayar Batchuluun, Nansal Batchuluun, Nansalmaa Batchuluun, Buyandulam Daramdadi, Batchuluun Urjindorj u.a.
FSK: 0

Mit Unterstützung durch den Bundesverband Jugend und Film e.V. (BJF)
geschrieben von ruth am 02.02.2018 | 09:00 Uhr
Empfehlen Sie diese Seite weiter:
Google+
XING
LinkedIn

Feedback schreiben