Kommunales Kino. Meine glückliche Familie

Sensibles Drama aus Georgien über den Wunsch einer Frau nach einem eigenen Leben
Am Freitag, dem 09.03.2018 um 19.30 Uhr zeigt der Verein Kulturhaus Heidekrug 2.0 im kommunalen Kino den Film MEINE GLÜCKLICHE FAMILIE. Der Eintritt beträgt 6,00 €. Eine Reservierung ist nicht erforderlich.
 
Das junge deutsch-georgische Regie-Duo und Ehepaar, Simon Groß und Nana Ekvtimishvili, erzählt in diesem meisterhaften Film von Manana, Lehrerin für georgische Literatur. Kurz vor ihrem 52. Geburtstag teilt sie ihrer verblüfften Familie mit: „Ich will nicht länger mit euch leben.“ Sie zieht aus der drangvollen Enge dieser Wohnung in Tbilissi aus, verlässt drei Generationen, sieben Menschen, nimmt aber weiter Anteil am Schicksal der Familie. Mit ungeheuerer Genauigkeit und Wärme und Humor wird der beschwerliche Weg einer sich emanzipierenden Frau nachgezeichnet, die sich still und entschlossen gegen ihre rücksichtslosen häuslichen Ausbeuter zu Wehr setzt.
Quelle: Knut Elstermann, radioeins
 
Meine glückliche Familie
Deutschland, Frankreich, Georgien 2017
Regie: Nana Ekvtimishvili, Simon Groß
Darsteller: Ia Shugliashvili, Merab Ninidze, Berta Khapava, Tsisia Kumsishvili, Giorgi Khurtsilava
Länge: 120 Min.
FSK: 0
 
Mit Unterstützung durch den Landesverband Filmkommunikation e.V. des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Wir sind Leinwand des Moki Güstrow. FFA 28817, Leinwand 380301.
geschrieben von gisbertamm am 05.11.2017 | 14:15 Uhr
Empfehlen Sie diese Seite weiter:
Google+
XING
LinkedIn

Feedback schreiben