Vortrag: Rudolf Bahros 'Logik der Rettung' - eine ökologisch radikale Kritik an unserer Zeit und ihre Probleme.

Prof. Dr. Tine Stein, Christian-Albrechts-Universität Kiel - Veranstaltung im Rahmen der Kunst- und Kulturtage Kultur(t)raum 2015 in Joachimsthal
Am Samstag, dem 12.09.2015 um 20:00 Uhr hält Prof. Dr. Tine Stein von der Christian-Albrechts-Universität Kiel im Rahmen der Kunst- und Kulturtage "Kultur(t)raum" einen Vortrag zu Rudolf Bahros "Logik der Rettung". Der Eintritt beträgt 5 Euro.
 
Tine Stein hat in Köln Politikwissenschaft, Philosophie und Germanistik studiert und dort mit dem Magisterexamen 1990 das Studium abgeschlossen. Nach einer Station als Geschäftsführerin einer Bürgerinitiative, die sich für eine Verfassungsdiskussion im wiedervereinigten Deutschland einsetzte, arbeitete sie von 1991-96 als Wissenschaftliche Hilfskraft, dann als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsinstitut für Politische Wissenschaft und Europäische Fragen der Universität Köln (Lehrstuhl Prof. Dr. Ulrich Matz).

Die Doktorprüfung legte sie 1996 ab. Im Anschluß verbrachte sie ein halbes Jahr als Visiting Scholar an der New School for Social Research in New York, gefördert durch ein Forschungsstipendium der DFG.
 
Zum Sommersemester 1997 nahm Tine Stein ihre Tätigkeit als Wissenschaftliche Assistentin am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der FU Berlin, Arbeitsbereich Rechtliche Grundlagen der Politik (Leitung Prof. Dr. Ulrich K. Preuß) auf, wo sie sich 2005 habilitierte und die Venia Legendi für Politikwissenschaft erhielt. Danach folgten Stationen als Vertretungsprofessorin für Politische Theorie (2005-2007 an der Universität Bremen) und Vergleichende Regierungslehre (WS 2008/09 an der Universität Hamburg) sowie Forschungstätigkeit am Wissenschaftszentrum Berlin (2007/08 in der Abteilung ‚Transnationale Konflikte und Internationale Organisationen’ und 2009 als Heisenberg-Stipendiatin der DFG am Rule of Law Center des WZB).
 
Seit September 2009 ist Tine Stein Professorin für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politische Theorie am Institut für Sozialwissenschaften der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Aktuell laufende Forschungsprojekte

 
  • Ernst-Wolfgang Böckenförde als Verfassungs- und Politiktheoretiker
  • Zeitgenössisches politisches Denken in Deutschland
  • Balancing Religious Accomodation and Human Rights in Constitutional Frameworks
  • Menschenrechte, Verfassung und katholische Kirche: der performative Selbstwiderspruch der katholischen Kirche
  • Das Recht der Natur, die Grenzen staatlichen Handelns und die Chancen neuen bürgerschaftlichen Engagements
  • Endliche Welt und offene Zukunft. Die Verarbeitung von Endlichkeit im ökologischen politischen Denken
 

Geplante Forschungsvorhaben

  • Das Recht und der Begriff des Menschen – Verfassungswandel und Biopolitik
  • Inklusion und Exklusion in der konstitutionellen Demokratie – Zum Verhältnis von Verfassungsrecht und einfachem Recht bei der Steigerung von Teilhabechancen
geschrieben von gisbertamm am 21.05.2015 | 23:00 Uhr
Empfehlen Sie diese Seite weiter:
Google+
XING
LinkedIn

Feedback schreiben