Kommunales Kino mit Abstand. Für Sama

Preisgekrönte Dokumentation über das Leben einer Mutter und ihrer neugeborenen Tochter im kriegszerstörten Aleppo
Am Freitag, dem 03. Juli 2020 um 19.30 Uhr zeigen wir im kommunalen Kino den Dokumentarfilm „Für Sama“. Der Eintritt beträgt 6,00 €. Eine Reservierung ist nicht erforderlich. Bitte die Abstandsregeln beachten.
 
Das Kriegstagebuch einer Frau aus Syrien ist ein beeindruckendes Dokument von brutaler Wahrhaftigkeit und in seinem verhaltenen Optimismus ein beinahe zärtliches Geschenk an die eigene Tochter – die kleine Sama, geboren im eingekesselten Aleppo während der Bombenangriffe. Waad al-Kateabs Film entstand unter Mitwirkung des erfahrenen Dokumentaristen Edward Watts. Ihr gemeinsames Werk ist nicht nur ein Appell gegen den Krieg, sondern ein Weckruf an die Welt.
 
 
FÜR SAMA (Dokumentarfilm)
Syrien / Großbritannien 2020
Regie: Waad al-Kateab, Edward Watts
Mit: Waad al-Kateab, Hamza Al-Khateab, Sama Al-Khateab
Länge: 95 Minuten
FSK: 16
 
Wir sind Teil des Projekts Dorfkino einfach machbar.
Legitimation: FFA-Leinwand-Nr. 447801, Betreiber-Nr. 4003
geschrieben von ruth am 17.06.2020 | 10:34 Uhr
Empfehlen Sie diese Seite weiter:
Google+
XING
LinkedIn

Vielen Dank

an die VR-Bank Uckermark-Randow
Vielen Dank an die VR-Bank Uckermark-Randow für die großzügige Spende von 4.000 Euro, die uns geholfen hat, unsere Tontechnik zu erneuern. Kommen Sie und staunen Sie mit uns über die neue Klangqualität im Saal!