Kommunales Kino. Was sehen wir, wenn wir zum Himmel schauen?

Ein schräges modernes Märchen aus Georgien, in dem es um die Liebe und die Geheimnisse des Lebens geht
 
Am Freitag, dem 23.09.2022 um 19:30 Uhr zeigen wir den georgischen Spielfilm WAS SEHEN WIR, WENN WIR ZUM HIMMEL SCHAUEN? in der Originalfassung mit Untertiteln. Der Eintritt beträgt 6 Euro. Eine Reservierung ist nicht erforderlich.

Als sich Lisa und Giorgi eines Tages vor den Türen einer Schule über den Weg laufen, ist es Liebe auf den ersten Blick – und der Beginn einer Odyssee durch das georgische Kutaissi, bei dem leblose Objekte um sie herum auf einmal zum Leben erwachen: So wird eine Überwachungskamera zum bösen Auge und ein Abflussrohr zum Orakel. Und nicht nur das: Ein Fluch sorgt dafür, Lisa und Giorgi am nächsten Morgen mit anderem Aussehen erwachen.

Mit Alexandre Koberidze betritt ein junger Filmemacher mit einer einzigartigen, aufregend neuen Handschrift die Bühne des Weltkinos. Sein zweiter Film „Was sehen wir, wenn wir zum Himmel schauen?“ ist gleichermaßen magisches Liebesmärchen, semidokumentarische Stadtsinfonie und Ode an die Poesie des Kinos. (filmstarts.de)

WAS SEHEN WIR, WENN WIR ZUM HIMMEL SCHAUEN? (OmU)
Deutschland/Georgien 2021
Buch und Regie: Alexandre Koberidze
Darsteller: Giorgi Bochorishvili, Ani Karseladze, Oliko Barbakadze, Giorgi Ambroladze, Vakhtang Fanchulidze
Länge: 151 Minuten
FSK o.A.
geschrieben von ruth am 14.07.2022 | 16:54 Uhr
Empfehlen Sie diese Seite weiter:
Google+
XING
LinkedIn